· 

Kochen mit Welcome und Alexander


Sie schlafen grade mal, liegen der Welt entrückt in ihren Körbchen. Prima, dann hol ich doch mal möglichst leise die nötigen Töpfe raus, mache vorsichtig den Kühlschrank auf, in den sie so gerne ihre hübschen Näschen stecken. Es ist immer noch Ruhe, wie schön.

Fleischgeruch zieht kurz danach durch den Raum. Und dann ist es vorbei!

Die kleinen Rabauken werden wach! 

Türe zum Garten schnell auf machen, erst müssen sie raus, denn das mit der Stubenreinheit klappt schon prima. Kaum zu halten sind sie und eh man sich versieht sind sie wieder drin. 

Ruhe ade und ich hole zur Unterstützung Rosalie und Sissi. Anweisung von mir: Kümmert euch mal um die Bande!



Hündin in Hundebett

Ja, und das machen sie dann auch! Aber Rosalie verzieht sich schon öfter mal, überlässt Sissi das Ganze. Sie selbst rollt sich einfach zusammen, oft in einem viel zu kleinen Hundebett und signalisiert einfach nur: Ich will jetzt meine Ruhe haben und wehe, es stört mich einer von euch! 

Dann kann man Rosalie erleben, und zwar in Höchstform!  Bumm bumm gehts dann und die Kleinen haben mal wieder eine Lektion erhalten und, ganz wichtig, gelernt sich angemessen zu benehmen! 

 


Ja, so ist das zur Zeit bei uns! Frühaufsteher sind die Kleinen auch, eben so wie sie es im Zusammenleben mit uns schon gelernt haben. Dunkel ist es noch, wenn sie voller Elan kurz nach fünf Uhr über die Terrasse rasen. Wir lieben Chaos, so scheinen sie zu rufen und haben einen Heidenspaß!   



Schreiben könnte ich viel, klar! Aber ich mach's mir einfach etwas bequemer und zeige in Bildern wie die Kleinen sich entwickelt haben. Sie sind schon nett und es ist für mich, auch wenn ich am Abend froh bin wenn dann endlich die nötige Nachtruhe beginnt, eine wahre Freude, ihnen bei ihrem ganzen Unsinn zu zu schauen. Mit wieviel Spaß sie meinen Einkaufskorb untersuchen, versuchen ein "Paket zu öffnen", in die ihrer Meinung nach lecker riechende Spülmaschine klettern. Und meine Großen? Die mutieren bei diesen Vorgaben manchmal zu richtigen Kindsköpfen. 

Jetzt folgt unten noch eine kleine Bildergalerie der letzten Tage und ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Anschauen.   



Für diese Woche war's dann erst einmal!

Das Wochenende steht bevor, Besuche sind angemeldet, Welpenknuddeln ist angesagt. Hundebesuch von Tomke, Seven und Kafka werden die Kleinen mal wieder voll beschäftigen, so dass sie, das hoffe ich wenigstens, am Abend müde in ihren Körbchen einschlafen! 


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Anke & Vappu (Samstag, 23 Januar 2021 15:43)

    Dieses Mal sind wirklich Bilder zum Schmunzeln dabei. Wenn hier bei uns Pakete ankommen, sieht das verdächtig ähnlich aus... jetzt ist klar, wo das herkommt :-D Zum Glück hat Vappu aber das "Frühaufstehertum" beizeiten abgelegt und ist jetzt mit gut 2Jahren eine überzeugte Langschläferin, so wie ihre Menschen.
    Welpenknuddeln fänden wir auch 'mal wieder sooo toll... eines der Dinge, die in Zeiten von Kontaktvermeidung echt fehlen.
    Weiterhin alles Gute mit den süßen kleinen Chaoten!

  • #2

    Karin Oster (Samstag, 23 Januar 2021 19:48)

    Was gibt es in der jetzigen Zeit Schöneres, als so viel Fröhlichkeit zu erleben!!!
    Das Leben ist schön.
    Herzliche Grüße
    Karin Oster

  • #3

    Ursula Friedmann (Donnerstag, 28 Januar 2021 07:30)

    Guten Morgen,
    ja, das finde ich auch - so viel Fröhlichkeit !!! Danke für die schönen Fotos.

    Ganz liebe Grüße
    Uschi und Una

  • #4

    Angelika Tepper (Freitag, 29 Januar 2021 20:30)

    Die beiden Schätzchen sind ja erschreckend süß. Da könnte ich schwach werden. Pakete auspacken gehört übrigens auch nach wie vor zu Ophiras großen Leidenschaften. Wo sie das nur her hat?

    Ganz liebe Grüße
    Angelika und Ophira