· 

Wir sind dann mal weg!!


Das sagt sich so leicht, wiegt aber in der Aussage so unendlich schwer!


Die zwei Welpen

Heute am Morgen, kein munteres Begrüßen, also Hallo von den Kleinen so wie in den letzten Wochen, vor allem, nachdem sie in unser "Alltagsleben" so voll integriert waren! 

Meine kleinen Frühaufsteher sind nun ausgeflogen, es ist wieder ruhig bei uns. Rosalie und Sissi, die sich so unermüdlich um die Beiden gekümmert hatten, sie schauen mich verschlafen an!  

Es ist doch noch dunkel draußen, was soll das, wir schlafen jetzt mal aus, so scheinen sie mir zu signalisieren!


Hundecouch

Hunde gehen so schnell zum Alltag zurück, ich habe da, speziell diesmal, so meine Probleme damit.

Die Rückmeldungen, die neuen Besitzer haben mich ja schon beruhigt mit ihren positiven Anrufen, sie machen mich schon recht glücklich, trotzdem ist ein wenig Wehmut bei mir zu spüren.

Und während ich das gesamte Welpenequipment wegräume, die Waschmaschine hat da viel zu tun, lass ich die letzten Wochen noch mal so an mir vorbei ziehen!

Der, sagen wir mal einfach mal "Schock", Rosalie hat in ihrem letzten Wurf nur zwei Welpen zur Welt gebracht, der war schnell vorbei. 

Meine Lebenseinstellung, nicht jammern und klagen, sondern immer auch das Positive zu erkennen, das bewährte sich auch diesmal wieder.

Rosalie ging es doch gut, die Welpen kamen gesund und normal zur Welt, was will man denn mehr! 


Hündin mit Welpen

Genießen der ersten drei Wochen, ich liebe übrigens diese erste Zeit, stand an erster Stelle. Wie immer bei mir im Welpenzimmer und unter "Ausschluss" der Öffentlichkeit. In der Zwischenzeit hatte ich aber schon das  Welpengitter, ein Überbleibsel meiner Aufzucht des Einzelwelpen Tomke, im Wohnzimmer aufgebaut. Hier wurden sie dann, nachdem ihr Wunsch, das Wurflager nun endlich zu verlassen nicht mehr zu übersehen war, umgelagert.

Ich nutze diese Phase dann, um sie auf eine nötige "Stubenreinheit", also ihren Lebensbereich sauber halten, zu konditionieren.

Sonst arbeite ich mit dem bekannten "Hundklo", nun mit Nässe haltenden Unterlagen. Klappte prima und so zogen sie dann mit fünf Wochen um in meine Wohnküche. 

Hundekörbchen samt Spielplatz für sie, Hundesofas für die Großen und los ging der Spaß! 

Ab dieser Zeit gab's "Kochen mit Welcome und Alexander", Belagerung der Arbeitsecke am Herd und Kühlschrank, dazu munteres Spielen und toben am frühen Morgen, wenn meine so netten Nachbarn verständlicherweise noch im Tiefschlaf lagen! 


Welpen spielen

Sie gingen schon recht früh nach draußen auf die Terrasse, obwohl das Wetter bis auf wenige Ausnahmen mehr als miserabel war. Sturm, Regen, ab und zu ein wenig Sonnenschein ließ mich auf bessere Verhältnisse hoffen. Zum Schluss hatten wir noch Schnee, fanden sie ganz gut und so stampften sie mit ihren kleinen Pfötchen mutig durch die nasse Kälte.  


Welpen im Schnee
Zwei Welpen im Schnee


Trotz Corona, wir hatten Besuch, auch Hundebesuch durch Kafka, Seven und Tomke.  Der Menschenbesuch natürlich mit den nötigen Regeln und sehr oft haben wir uns gemeinsam draußen, wie sagt man so schön: Den Poppo abgefroren!

Aber was will man machen, die Gesundheit geht nun mal vor.

Aber ich sag's mal ganz ehrlich: Schön ist anders! 

Aber nun sind sie ausgeflogen. Vorher hatten wir natürlich Besuch vom Doc mit Impfung und dem Chip setzten, kein Problem, alles haben die Kleinen prima überstanden.

Die Wurfabnahme ist auch abgelaufen wie erwartet, also gut, und dann wurde es auch Zeit, denn die weite tolle Welt mit wunderbaren Familien wartet auf meine Kleinen.

Unten noch eine Fotostrecke der letzten Wochen und ich wünsche, wie immer, viel Spaß beim Anschauen. 



Der Welpenblog ist nun geschlossen.

Willem Alexander, er wird jetzt Harry gerufen, die süße Welcome hörte schon bei mir auf den Namen "Maze", sie sind nun ausgeflogen.

Jeden Tag brachten sie mir Freude und unendlich viel Spaß. Dinge, die in dieser so wenig erfreulichen Zeit bitter nötig waren und noch sind.   

Danke natürlich an all die vielen Besucher und die netten Einträge in diesen Blog!

 Bis zum nächsten mal im Sommer 2021 

Und bis dahin:

Bleiben Sie alle gesund!!!


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Tom und Danny Helten (Montag, 01 Februar 2021 08:44)

    Hallo,
    jetzt ist sie 40,5 Std hier. Ein absoluter Sonnenschein! Haus und Garten ist in Beschlag genommen unter dem Motto " alles meins" . Sie ist neugierig, immer mit der Nase dabei und erlebt Abenteuer trotz Schmuddelwetter . Die ersten Nächte haben wir gut gemeistert, faszinierend wie schnell sie sich so gut angepasst hat.
    Liebe Frau Herrenbrück, Danke für die tolle und liebevolle Vorarbeit, die Stubenreinheit ist fast gemeistert, wissbegierig und furchtlos (wenn einer von uns dabei ist) meistert sie ihren Tag. Tausend Dank und für Sie und Ihre 3 Mädels weiterhin alles Liebe und Gute

    Daniela, Thomas und Welcome Maze

  • #2

    Anke & Vappu (Montag, 01 Februar 2021 13:15)

    Wir wünschen den beiden W-Kindern alles Gute und ein schönes, fröhliches und langes Leben mit ihren neuen Familien!

  • #3

    Ursula Friedmann (Montag, 01 Februar 2021 21:20)

    Liebe Frau Herrenbrück,
    danke für diesen Bericht - ich habe ihn mit Begeisterung gelesen!!
    Ich wünsche den beiden "Kleinen" alles Liebe für die Zukunft.
    Kommen Sie gut durch diese schwierige Zeit,

    ganz liebe Grüße Uschi und Una